Recherche zur Gemeineerhebung

Guten Abend ihr Mutigen,

Heute habe ich weiter für die Gemeine Alt-Langerwisch recherchiert. Es war sehr interessant!




Es ging um die Gemarkung des Ortes von vor 1914.

Ihr könnt gerne mal reinschauen. Da Alt- und Neu-Langerwisch sich 1936 zusammenschlossen, könnt ihr die Gemarkung von diesen beiden Orten erkennen. Es ist eine ziemlich große Fläche.

Wofür brauche ich das?

Die Gemarkung von vor 1914 ist der Grund und Boden der Gemeineerhebung im Sinne der Geeinten deutschen Völker und Stämme.

Hinzu kommen noch die 12 Seemeilen,

die sich im Norden bis Dallgow-Döberitz,

im Osten bis Blankenfelde-Mahlow,

im Süden bis Treuenbrietzen und

im Westen bis Kloster Lehnin erstrecken.

Ein sehr großes Gebiet von Grund und Boden, welches durch einen Menschen in das Höchste Recht erhoben wird! In diesem Raum, unterliegt die Fiktion das Handelsrecht, der Obligationenhandel, dem Menschenrecht. Denn dieser Mensch hat seine allodialen Rechte erhoben und allen "Abfall" wieder an das System zurückgereicht.

Dieser Prozess befreit-klärt-bewegt das gesamte Sein des Menschen! Mir hat dieses Studium, der eigenen Rechte, unumstößliche Wurzeln verleiht!


Wo vorher nur der Fluchtgedanke überwiegte, gedeihen und wachsen nun starke Wurzeln. Sie bilden ein Wurzelwerk, welches mir Kraft gibt, mich nährt und hält!

Getragen von Mutter Erde und verbunden mit meinem Kern, meinem Wesen im MenschSein. Was für ein wohltuendes, friedvolles Gefühl♡

Dieser Weg, wird ein leichter sein, dieser Weg wirkt stärkend gar sehr, Und mit vielen, werd' ich mir einig sein, denn dieses Leben bietet so viel mehr.

Einen wundervollen Sonntagabend euch allen. Von Herzen,

:lindgard.


Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
fantasy-gb0ba768cd_1920.jpg